Tränen der Erde

Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation, anno Domini 1606. Der Schatten des drohenden dreißigjährigen Krieges legt sich wie ein Leichentuch über das Reich. In der Reichsstadt Schwäbischwerd leben zwei angesehene Familien, die eng miteinander befreundet sind. Die katholischen Heidfeldts und die protestantischen Ackermanns scheinen alles zu teilen: Geschäft, Wohlstand und Liebe. Sie haben Macht und Einfluss, doch gleichzeitig werden sie bedroht von Neidern, die sie im aufkommenden Religionsstreit zu Fall bringen wollen. Niemand ahnt, dass sie mit einem niederträchtigen Verrat den Grundstein für ihr Vermögen gelegt haben. Während der Sturm des Krieges sich ankündigt, geraten die beiden Familien in einen Strudel aus Intrigen, Macht und Leidenschaft …

  Nominiert für den
LovelyBooks Leserpreis 2019

Weitere Infos

Taschenbuch, ca. 336 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-43978-8

 

Neben der Tatsache, dass es sich bei „Tränen der Erde“ um wirklich gute Unterhaltungsliteratur handelt, wird auch Interesse an Geschichte geweckt. Zach und Bauer haben viel recherchiert und laden zur Zeitreise in die Neuzeit ein.

Tiroler Tageszeitung

Dramatisch – drei von vier Sterne!

TV Media

„Tränen der Erde“ glänzt nicht nur mit ausgewogener Charakterzeichnung und einer fesselnden Geschichte, sondern überzeugt darüber hinaus mit akribischer Recherche und einem gereiften Stil ... der beste Zach/Bauer bisher.

Susannes Bücherecke

Lesenswerter, historischer Roman. Spannend und interessant. Klare Weiterempfehlung.

Buecherfansite

„Tränen der Erde“ ist ein spannender, abwechslungsreicher, historischer Roman. Er hat mich wunderbar unterhalten. Die Seiten sind nur so dahin geflogen. Eins ist mal sicher, dieser Roman war zwar mein erster Roman des Autorenduos Zach-Bauer, aber sicher nicht mein letzter.

Buechertreff

Ein Riesen Kompliment an die Autoren Bastian Zach und Matthias Bauer für diese Geschichte. Grundsätzlich bin ich nicht so der Typ für historische Romane, aber diese 2 haben es geschafft, dass mich dieses Buch mit reißt und ich gar nicht aufhören wollte zu lesen, um herauszufinden wie es wohl enden wird. Durch den tollen Schreibstil hat man das Gefühl man wäre ein Teil der Geschichte, dadurch kann man sich auch sehr gut in die Protagonisten hineinversetzten und mitfühlen.

lovelybooks

560 Seiten voller Spannung, Leidenschaft und einem Schicksal, das unausweichlich scheint. Das Buch „Tränen der Erde“ habe ich mit Freude gelesen und lege es euch sehr ans Herz.

Himmelsblume